Skip links

Anforderungen an Minischweinhalter

Anforderungen an Minischweinhalter

Minischweine sind kleinwüchsige Schweine. Sie sind sehr intelligent und schmusen für ihr Leben gerne. Je nachdem, wie die Zuchtlinie ist, kann ein Minischwein zwischen 25 und 100 Kilo schwer werden. Da Minischweine erst mit bis zu 4 Jahren ausgewachsen sind, sind viele Halter am Ende erstaunt darüber, wie groß ihr Minischwein ist. Ausgewachsene Minischweine können eine durchschnittliche Schulterhöhe von 50 cm erreichen und dabei eine Köperlänge von ca. 80 – 100 cm erlangen. Es gibt Tiere, die bis zu 100 Kilo wiegen. Die Merkmale eines Hausschweins müssen sich übrigens nicht mit denen des Minischweins kreuzen. Minischweine zeichnen ihre kleinen Stehohren und das sehr üppige Borstenkleid aus. Gleichzeitig fehlt auch der für ein Hausschwein typische Ringelschwanz. Sie haben einen geraden und abstehenden Schwanz. Der Rüssel ist allerdings bei jeder Schweinerasse das absolute Highlight.

Bist du dem Minischwein gewachsen?

Bevor du dir ein Minischwein zulegst, solltest du einige Dinge beachten und vorher prüfen. Die alleinige Haltung von Minischweinen ist untersagt, da sie dringend Artgenossen brauchen. Auch ein Hund oder andere Haustiere ersetzen kein anderes Schwein. Außerdem ist es wichtig, dass du nicht in einer Etagenwohnung mit vielen Treppen lebst. Das dauerhafte Treppensteigen ist überhaupt nichts für die Schweine. Dadurch, dass Minischweine eine staatliche Figur (100kg) bekommen können, ist es irgendwann gar nicht mehr möglich, die Treppen zu steigen. Schweine benötigen Auslauf und viel Platz zum Wühlen, Springen und Blödsinn machen. Sorge dafür, dass dein Minischwein genug Beschäftigungsmöglichkeiten im Innen- und Außenstall hat.

Die Züchter und ihre Versprechen

Viele Züchter werben damit, dass Minischweine auch immer „mini“ bleiben. Dem ist allerdings nicht so, da durchaus ein Gewicht zwischen 40 und 100kg erreicht werden kann. Du kannst zwar nicht die Größe mitbestimmen, aber dafür umso mehr das Gewicht. Achte auf ein gutes Mittelmaß und eine ausgewogene Ernährung. Die Erziehung von Schweinen ist manchmal nicht einfach, da sie sich sehr stur zeigen können. Es braucht also viel Zeit, Konsequenz und Geduld, um sich mit Minischweinen vertraut zu machen. Bei dem einen dauert es länger und bei dem anderen geht es ganz schnell. Bei Bacon und Malou hat es einige Zeit gedauert, bis sie mich als Chefin akzeptiert haben und auch noch heute gibt es Tage, an denen die beiden einfach keine Lust auf mich haben und das machen, worauf sie gerade lustig sind.

Wer schreit am lautesten?

Dir sollte bewusst sein, dass Schweine unheimlich laut werden können. Der Grund dafür ist entweder Hunger, Unzufriedenheit, Langeweile oder die Verständigung mit Artgenossen. Malou ist besonders in der Rausche sehr laut und unzufrieden. Teilweise auch sehr penetrant Bacon und mir gegenüber. Auch wenn ich das Futter zubereite, ist Theater im Schweinestall, weil sie es kaum abwarten können. Von wegen „dumme Schweine“ – so dumm sind Schweine nämlich gar nicht. Wenn du ihnen erst etwas erlaubst und es am nächsten Tag verbietest, verstehen sie das und nutzen deine Inkonsequenz schamlos aus. Ein Schwein, das einmal auf das Sofa darf, wird laut meckern, wenn es abgewiesen wird. Du hast einen gepflegten Garten? Nicht mehr lange.

Mensch und Schwein

Da Schweine einen sehr stark ausgeprägten Wühlsinn haben, werden sie deine Fläche in kürzester Zeit umpflügen. Da musste jeder durch, auch ich. Biete deinen Minischweinen verschiedene Böden im Außenstall. Möglichkeiten sind beispielsweise Rasen, Sand, Einstreu oder eine Suhle. An warmen Tagen nehmen sie nämlich gerne ein Bad. Die Haltung in einem Zwinger oder im Pferch ist nicht artgerecht. Du wirst schnell merken, dass dein Minischwein scheu oder ängstlich wird, da es den Kontakt zum Menschen unbedingt benötigt. Ganz besonders junge Ferkel benötigen die Familie um sich herum, da sie als Ersatz der Rotte dient. Aus diesem Grund sind Minischweine sehr verschmust und liebebedürftig. Mittlerweile sind Minischweine für viele Menschen ein Haustier und werden genauso behandelt.

Bestandssperrung, Bekämpfungsmaßnahmen und Tötung

Minischweine unterliegen den Forderungen für die landwirtschaftliche Schweinehaltung. Schweine unterliegen generell den für die jeweiligen Seuchen unterschiedlichen Bekämpfungsmaßnahmen. Das kann sogar bis hin zur Bestandssperrung oder der amtlich angeordneten Tötung gehen. Der Tierschutz stellt gewisse Ansprüche an die Halter von Schweinen und leider beschäftigen sich die Wenigsten damit. Falls, du dich also noch nicht mit dem Thema auseinander gesetzt hast, ist jetzt der richtige Zeitpunkt. Du bist also verpflichtet, die Haltung der zuständigen Behörde zu melden und ein Bestandsregister zu führen. Über die Ohrmarken lässt sich streiten. Setze dich zu diesem Thema am besten mit dem zuständigen Veterinäramt in Verbindung.

Papierkram für das Schwein

Zusätzlich unterliegen Minischweine dem Tierschutzgesetz, der Tierschutz-Nutztierverordnung, dem Tiergesundheitsgesetz, der Viehverkehrsordnung, der Schweinehaltungshygieneverordnung sowie der Tierhalter-Arzneimittel-Nachweisverordnung. Dadurch, dass der Kontakt zu Wildschweinen nicht gestattet ist und unbedingt verhindert werden muss, ist bei der Freilandhaltung die doppelte Umzäunung dringend erforderlich. Gerade in der aktuellen Situation der Afrikanischen Schweinepest ist nicht zu spaßen.

Schweine und andere Haustiere

Haustiere, die möglicherweise schon voher Teil der Familie sind, müssen langsam und mit viel Geduld an das Schwein gewöhnt werden. Ich empfehle, die Tiere in der Anfangszeit nicht unbeobachtet zu lassen. Bacon und Malou reagieren auf manche Hunde aggressiv und auf manche total entspannt und neugierig. Mit Katzen haben sie beide kein Problem. Oftmals geht es um die Revierverteidigung. Das Schwein muss von allen anderen Tieren akzeptiert werden, da es ansonsten immer wieder zu Zwischenfällen kommen wird.

Von ganz klein bis ganz groß

Gesunde Schweine, sind glückliche Schweine. Oftmals findest du im Internet Schweine in allen möglichen Größen – von klitzeklein bis ganz groß. Leider ist das die Folge von einer stark degenerierten Inzucht der Tiere. Minischweine sind normalerweise für ihre Robustheit bekannt. Durch die Inzucht kommt es allerdings immer wieder vor, dass die Tiere an Krankheiten wie beispielsweise einer Herzschwäche oder an Skelettschäden leiden.

Die Familie

Kein Schwein ist gern allein – die Einzelhaltung von Schweinen ist aus Tierschutzgründen untersagt, da weder der Mensch, noch andere Haustiere einen Artgenossen ersetzen können. Dein Minischwein wird dich womöglich lange begleiten und ein großer Bestandteil deines Lebens werden. Minischweine können bis zu 15 Jahre alt werden. Es gibt allerdings immer mal wieder Schweine die älter werden.

Informiere deine Nachbarn

Schweine sind keine gängigen Haustiere. Wir empfehlen dir, vorher deine Nachbarn und den Vermieter zu informieren, da nicht jeder ein Schwein als Nachbarn akzeptiert. So ersparst du dir und deinem Schwein viel Ärger.

Wusstest du schon, dass…

  • Schweine ihren Schlafplatz immer sauber halten?
  • Schweine schlauer als Hunde sind?
  • Schweine dem Menschen physiologisch sehr ähneln?
  • Schweine nach einer Rezeptur aus Blümchen und Maggi riechen?
  • Schweine unheimlich verspielt und verschmust sind?
  • Schweine in der Massentierhaltung die Ausweglosigkeit spüren können?
  • Schweine sehr anhänglich sind?

 

 

Join the Discussion